Wertelisten verwalten

Wertelisten gibt es schon lange in FileMaker und genauso lange gibt es folgendes Problem:
Die Anwender arbeiten schon längere Zeit mit bestimmten Werten in den Wertelisten und möchten nachträglich de Wertelisten-Einträge ändern.
So ändert der Anwender, der die entsprechenden Rechte hat, einen Eintrag einer Werteliste von zum Beispiel „Geschirr“ nach „Porzellan“ und wundert sich das die alten Datensätze immer noch die Wert „Geschirr“ aufweisen. Oder die Anwender entdecken einen Tippfehler in den Wertelisten-Einträgen und wollen diesen korrigieren. Auch hier wird sich nach Änderung der Einträge nichts an den bisherigen Daten ändern.
Ausserdem sind Wertelisten bei Updates nicht importierbar. Sie sind Datei-abhängig.

Dies kann man umgehen, wenn man die Daten der Werteliste aus einer Tabelle verwaltet. Wie das geht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag. Gleichzeitig möchte ich hier zeigen, wie man in einer Tabelle beliebig viele Wertelisten verwalten kann.

Weiterlesen

Advertisements

Aus der Praxis: Mit einer guten Dokumentation der Programmierung sparen Sie Zeit

Kommentare in Scripten zählen meiner Meinung nach zu einem gutem Programmierstil. Wer nicht kommentiert, verschenkt Zeit! Je besser eine Software dokumentiert und je strukturierter sie aufgebaut ist, je leichter lässt sie sich warten und erweitern. Deshalb sind meine Lösungen immer (meistens) nach klaren Entwicklungskonventionen aufgebaut und verständlich dokumentiert.

Ein unkommentiertes Script:


Nun dasselbe Script kommentiert:



Damit Sie morgen auch noch wissen, wie, warum und was Sie gestern in Ihrer FileMaker-Datenbank programmiert haben.